8 Gründe für Content Moderation Outsourcing

Olga Rotanenko, Verkaufsleiterin 05 Mai 2022

Die digitale Welt ist sehr dynamisch. Nutzergenerierte Inhalte stoßen Veränderungen an. Im Internet vertrauen Menschen heutzutage häufig auf die Meinung anderer Menschen und nicht auf die Meinung von Unternehmen. Angesichts der enormen Menge an Content, die jeden Tag erstellt wird, seien es Videos, Bilder oder Texte, ist es heute wichtiger denn je, alle von Nutzern bereitgestellten Content zu moderieren. Dies trägt dazu bei, ein vertrauenswürdiges Umfeld für Kunden schaffen, soziale Einflüsse auf die Markenwahrnehmung zu überwachen und behördliche Vorschriften einzuhalten. Die beste Möglichkeit, all dies zu erreichen, ist Content-Moderation. Sie hilft online Unternehmen, ihren Benutzern und Kunden eine sichere und gesunde Umgebung zu bieten. Bevor wir auf gute Argumente für Content Moderation eingehen, verschaffen wir uns zunächst einen Überblick darüber, was damit gemeint ist, um sicherzustellen, dass wir uns einig sind.

Was ist Content Moderation? 

Nutzergenerierte Inhalte umfassen Text (Kommentare, Forenbeiträge, Rezensionen, Bewertungen, Podcasts, Testimonials), Fotos, Videos, Audio, Links und sogar Dokumente. Die Verbreitung von Inhalten erfolgt häufig über „Content Communities“, die selbst nicht nutzergenerierte Inhalte sind, aber User Content in Form von Fragen und Kommentaren willkommen heißen. Zu den Folgen von User Content gehört das Risiko, dass Benutzer auch unangemessene oder irrelevante Inhalte erstellen. Angesichts der Tatsache, dass Inhalte die Glaubwürdigkeit und Marke eines Unternehmens beeinflussen, sind nutzergenerierte Inhalte von großer Bedeutung.

Wie funktioniert Content Moderation? 

Die Moderation von Inhalten ist ziemlich einfach. Geben Sie Ihren Content-Moderatoren einfach Anweisungen, was genau unangemessene Inhalte sind. Stellen Sie sicher, dass Sie die Arten von Content angeben, die überprüft, gekennzeichnet und entfernt werden müssen. Zusätzlich benötigt man die jeweiligen Schwellenwerte, also die Sensibilitätsstufe, die die Inhaltsmoderatoren bei der Überprüfung der Inhalte einhalten müssen. Diese hängt von den Erwartungen der User, der Demografie sowie der Art Ihres Unternehmens ab.

Arten der Content Moderation

Welche Arten von Content moderiert werden müssen, hängt vom Schwerpunkt Ihrer Plattform ab, d. h. Text, Bilder, Videos und sogar Live-Streaming. Im Folgenden sind einige der häufigsten Arten von Content Moderation aufgeführt:

  • Text – Text findet sich überall und steht häufig mit oder neben visuellen Inhalten. Deshalb ist die Moderation von Text ein zentraler Baustein aller Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten. Dazu gehören Artikel, sowie Diskussionen, Kommentare und Beiträge auf Social-Media. Die Moderation von Texten kann komplex sein, da der unangemessene Beiträge aus einer Abfolge perfekt passender Wörter bestehen können. Auch kulturelle Besonderheiten müssen berücksichtigt werden.
  • Bilder – Auch wenn die Moderation visueller Inhalte einfach erscheinen mag, ist es wichtig, den Content Moderatoren klare Richtlinien für Unangemessenheit zu geben. Dabei müssen Sie auch die kulturellen Besonderheiten Ihrer Nutzer sowie deren geografische Standorte berücksichtigen.
  • Videos – Videos erfreuen sich in den Medien großer Beliebtheit. Die Moderation von Videos ist allerdings nicht einfach. Das gesamte Video muss überprüft werden, da es möglicherweise nur eine verbotene Szene enthält, die ausschlaggebend dafür wäre, das gesamte Video zu entfernen. Möglicherweise enthält das Video auch verbotenen Text, z. B. Untertitel oder Titel. Diese müssen ebenfalls überprüft werden werden, bevor entschieden wird, ob ein Video auf einer bestimmten Plattform verbleiben kann.
  • Live-Streaming – Live Streaming ist eine eigene Kategorie, da Video und Text gleichzeitig moderiert werden müssen, während der Inhalt in Echtzeit gestreamt wird.

 

Beispiele für Content Moderation auf weltweit führenden Plattformen

Social-Media Sites, E-Commerce Plattformen und andere Unternehmen mit nutzergeneriertem Content führen Content Moderation durch, vor allem wenn Millionen von Menschen die Plattformen nutzen. Werfen wir einen Blick darauf, wie einige bekannte Brands auf ihren Webseiten veröffentlichte Inhalte moderieren:

 

Quelle: https://taggbox.com/blog/social-media-moderation/

  • Instagram – genau wie bei Facebook hat das KI-System manchmal Schwierigkeiten zu erkennen, ob ein bestimmter Beitrag gegen Community Richtlinien verstößt. Wenn die KI nicht entscheiden kann, müssen Content Moderatoren entscheiden, ob der Beitrag auf Instagram verbleiben kann.
  • Facebook – Wenn Benutzer häufig einen bestimmten Beitrag, ein bestimmtes Video oder ein bestimmtes Bild markieren, kann das KI-System nur schwer feststellen, ob der jeweilige Inhalt gegen die Community Richtlinien von Facebook verstößt. Dann kommen menschliche Content-Moderatoren ins Spiel, um zu bestimmen, ob das, was die User posten, auf der Website bleiben darf.
  • YouTube – YouTube traf zu Beginn der Pandemie die Entscheidung, zum Schutz der Nutzer und Nutzerinnen auf Nummer sicher zu gehen. Dies führte dazu, dass eine erhebliche Anzahl von Videos durch KI-Systeme entfernt wurde. Seitdem haben sie ihre Content Moderation Strategie geändert und mehr Content Moderatoren eingestellt, die Nuancen erkennen können, bei denen Maschinen versagen.

Warum ist Content Moderation auch für Sie wichtig?

Angesichts der schieren Menge an Content, der Tag täglich generiert wird, haben Plattformen mit vielen benutzergenerierten Inhalten Schwierigkeiten, ihre Spitzenpositionen in der online Welt zu verteidigen. Daher kämpfen sie gegen unangemessene und anstößige Texte, Bilder oder Videos. Nur durch die Moderation von Inhalten können sie sicherstellen, dass ihr Brandauftritt ihren Standards entspricht – und ihre Kunden und ihren Ruf schützt. Content-Moderation stellt sicher, dass eine Plattform den Zweck erfüllt, für den sie entwickelt wurde, und keinen Raum für Spam, Gewalt und explizite Inhalte bietet.

Gründe mit einem Partner für Content Moderation zu arbeiten

Content Moderation ist nicht nur für Enterprises wichtig. Auch für kleinere und mittelgroße Unternehmen kann Content-Moderation viele Vorteile bringen. Die gezielte Steuerung von Content hilft Ihnen, ein wachsames Auge darauf zu behalten, wie Menschen im Internet mit Ihrer Marke interagieren und welche Inhalte auf Ihrer Website, auf Social-Media und auf anderen Plattformen über Sie veröffentlicht werden. Content-Moderatoren gehen alle Inhalte durch, die sie prüfen sollen, und stellen sicher, dass sie Ihren Richtlinien entsprechen. Wir haben im Folgenden eine Liste von Gründen zusammengetragen, warum es Sinn machen kann mit einem Dienstleister für Content-Moderation zusammenzuarbeiten.

 

1. Kostenoptimierung 

Ein internes Content Moderation Team kann sehr schnell teuer werden. Zusätzlich zu Lohnkosten haben Sie Ausgaben für Recruitment, Büros, die Beschaffung Hardware und andere Fixkosten. Sie müssen berücksichtigen, wann die Content-Moderatoren arbeiten sollen, also ob 24/7 Content Moderation nötig ist oder nur während Ihrer Geschäftszeiten. Outsourcing ist eine kostengünstige und unkomplizierte Option, da der Dienstleister für die Umsetzung des Projekts verantwortlich ist.

2. Effizienzsteigerung  

Ein professioneller Content-Moderation Dienstleister hilft Ihnen gezielt und strukturiert Ihren Kunden zu interagieren und von allen benutzergenerierten Inhalten zu profitieren. Dazu gehören eine stärkere Online Präsenz für Neukunden, SEO-Vorteile, die Interaktion mit Bestandskunden und viele weitere Vorteile. Während die Einbindung benutzergenerierter Inhalte große Vorteile bringen kann, ist deren Moderation sinnvoll, um sicherzustellen, dass veröffentlichter Content den Community-Richtlinien entspricht.

3. Mehr Zeit für das Wesentliche

Mit externen Content Moderation Dienstleistungen können Sie viel Zeit sparen und sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Dadurch müssen Sie nicht ständig darauf achten, was Leute im Internet über Sie sagen, und können sich auf die Führung Ihres Unternehmens und Umsatzwachstum konzentrieren. Das bedeutet, dass ihr internes Sales- und Marketing-Team nicht mehr mehrere Aufgaben gleichzeitig übernehmen muss und sich endlich auf Aufgaben konzentrieren kann, die Ihre Aufmerksamkeit wirklich erfordern.

4. Zugang zu neuen Technologien

Im Allgemeinen nutzen professionelle Content Moderation Dienstleister immer die neuesten und modernsten Tools, da sie dadurch ihre eigene Effizienz steigern können. Der Content Moderation Anbieter kümmert sich in der Regel auch um Trainings und Schulungen für seine Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass das Content Moderation Team weiß, welche Art von Content zulässig ist und wie neue Technologien zum Schutz Ihrer Online Reputation eingesetzt werden können.

5. Fachkompetenz Einkaufen

Der von Ihnen beauftragte Content Moderation Anbieter verfügt über die notwendige Fachkompetenz und langjährige Erfahrung, was zu einer reibungsloseren Projektumsetzung und weniger Fehlern führt. Darüber hinaus haben Sie die Gewissheit, dass Sie mit zuverlässigen Experten arbeiten, deren täglich Brot und Butter das Monitoring Ihrer Online-Reputation ist, sodass sie alles tun, um sicherzustellen, dass Ihr Content sauber moderiert wird. Sie müssen ihnen lediglich Ihre Community-Richtlinien mitteilen, und der CM-Dienstleister kümmet sich um den Rest.

6. Schnellere Reaktionszeit

Ein professionelles Content Moderation Team sorgt für schnelle Beiträge und Veröffentlichung von Content. Content Moderatoren sind sich der Bedeutung schneller Reaktionszeiten und der Auswirkungen negativer Kommentare und Beiträge bewusst. Aus diesem Grund gehört es zu den Kernaufgaben eines Content Moderation Anbieters alle Inhalte sowohl sorgfältig als auch schnell zu prüfen und sofort Maßnahmen zu ergreifen, wenn etwas gegen die Benutzerrichtlinien verstößt.

7. Mehr Raum für Ihr Kerngeschäft 

CEOs, CTOs, Head of Customer Support, Head of Sales, Head of Marketing und andere Führungskräfte haben keine Zeit für Aufgaben wie Content-Moderation und sollten sich auf die Aufgaben konzentrieren, die zentral für ihr Unternehmen sind. Wenn Sie sich zu viel mit anderen Dingen beschäftigen, ist es an der Zeit, einen professionellen Content Moderation Dienstleister ins Boot zu holen. So stellen Sie nicht nur ausschließlich nutzerfreundlichen Content sicher, sondern werden mehr Zeit für das Wesentliche zur Verfügung haben, Ihr Unternehmen voranbringen!

8. Einen sicheren Raum für Kommunikation schaffen

Benutzer mit kulturell, sozial und ökonomisch verschiedenen Lebensumständen tummeln sich auf Online Plattformen. Es muss sichergestellt werden, dass sie ein sicherer Ort für alle sind. Ihr online Auftritt muss userfreundlichen Content enthalten und Community-Richtlinien entsprechen, damit die Menschen Ihrer Marke vertrauen und ihre Bedenken äußern können. Externe Content-Moderation Dienstleistungen sind für jedes Unternehmen im E-Commerce Umfeld und insbesondere für Social-Media Plattformen empfehlenswert, damit sie frei von Spam und Hate Content sind. Unangemessene Inhalte können sich negativ auf das Image einer Marke auswirken und die Anzahl der Follower verringern.

Pexly – Ihr Partner rund um Kundenservice

Wenn Sie überlegen mit einem professionellen Content-Moderation Dienstleister zu arbeiten, kann Ihnen Pexly die Turnkey-Lösung für Content Moderation aufsetzen, die Sie benötigen. Unsere erfahrenen Content-Moderation Teams können Ihnen dabei helfen, Ihre Content Richtlinien für jedes Volumen durchzusetzen. Wir kümmern uns um 24/7 Content Moderation auf allen Plattformen und organisieren einen Schichtplan, um Ihr Content Volumen zu bewältigen. Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können!

Verwandte Posts

Backoffice Outsourcing Trends im Jahr 2023
Backoffice Outsourcing Trends im Jahr 2023

Backoffice Outsourcing Trends im Jahr 2023 Das Backoffice eines Unternehmens agiert im Hintergrund und erfüllt eine unterstützende Funktion bei der Aufrechterhaltung des Kerngeschäfts. Beispiele für Backoffice Funktionen sind Buchhaltung, Planung, Bestandsverwaltung,...

Hey!
We have this page in your language!

Go to another language